Donnerstag, 28.09.2017

15:30 - 17:00

N 017

W28-10

Workshop Versorgung älterer Zugewanderter - Handlungsempfehlungen des 7. Altenberichtes und empirische Grundlagen für deren Umsetzung

Moderation: M. Alisch, Fulda; M. May, Wiesbaden

Mit der Veröffentlichung des Siebten Altenberichts sind soziale Ungleichheiten im Alter recht umfassend in die Diskussion gebracht worden. Dabei konnten die Lebenssituationen älterer MigrantInnen analytisch und handlungspraktisch in den Blick gerückt werden. In dem Bericht werden die oftmals prekären Lebenslagen älterer Zugewanderter, die Begrenzungen ihrer Teilhabemöglichkeiten sowie ihre Zugangsmöglichkeiten zu gesundheitlicher Versorgung und Pflege problematisiert. Dies spiegelt sich auch in den Handlungsempfehlungen des Berichtes, in denen neben den angesprochenen Dimensionen eine „sozialraumbezogene Alter(n)spolitik“ gefordert wird, um über kleinräumige Organisation von Maßnahmen partizipativer Prozess- und Projektsteuerung den heterogenen Interessenslagen zur Artikulation zu verhelfen. Ebenso betrifft auch die Handlungsempfehlung, dass informelle Netzwerke unterschiedlicher sozialer Milieus Unterstützung brauchen, um Zugänge zu Ressourcen erschließen, in ganz besonderer Weise Zugewanderte.

Im Workshop werden zunächst eine Aussagen des 7. Altenberichts zu Versorgungszugängen älteren MigrantInnen zusammengefasst. darauf bezogen werden anhand von Erkenntnissen des Praxisforschungsverbundes OPEN (www.projekt-open.de) Barrieren der Inanspruchnahme von Leistungen des Gesundheitssystem sowie der Pflege durch ältere Zugewanderte analysiert und die dahinter liegenden Orientierungsmuster im Hinblick darauf rekonstruiert, wie diese Zielgruppe milieuspezifisch in Gesundheitsfragen, informiert, beraten und versorgt werden will.

15:30
Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Anmerkungen zum Aufbau und zu Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften älterer Zugewanderte
W28-10-01 

M. Alisch; Fulda

16:00
Orientierungen älterer Zugewanderter im Hinblick auf die Information, Beratung und Versorgung in Fragen von Gesundheit und Pflege und ihre (Nicht-)Passung zu sozialstaatlichen Unterstützungsangeboten
W28-10-02 

M. May; Wiesbaden

Zurück